Datenschutzbestimmungen der actindo GmbH (Stand 15.08.2009)

Datenschutzbestimmungen der actindo GmbH

1. Datenschutz, Fernmeldegeheimnis

actindo sind die Bestimmungen zur Wahrung des Datengeheimnisses aus § 5 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), des Fernmeldegeheimnisses aus § 85 Telekommunikationsgesetz (TKG), § 89 TKG, die Telekommunikationsdienstunternehmen Datenschutzverordnung (TDSV) sowie die Rückzahlungsverpflichtungen wettbewerbsrelevanter Daten, insbesondere gemäß § 17 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG), bekannt. actindo ist bekannt, dass bei Verstößen gegen das Datengeheimnis oder gegen das Fernmeldegeheimnis Geld- oder Freiheitsstrafen bis 2 Jahren (§§43,44 BDSG, § 17 UWG) bzw. Freiheitsstrafen bis 5 Jahren (§ 206 StGB) verhängt werden können und erkennt an, dass die Pflicht zur Wahrung des Datenschutzes auch nach Beendigung der vertraglichen Beziehungen unbegrenzt weiterbesteht. In gleicher Weise sind auch sonstige auch nach Unterzeichnung von Vereinbarungen und während der Zusammenarbeit in Kraft tretende Regelungen, den Schutz personenbezogener Daten oder den Fernmeldeverkehr betreffend, einzuhalten. actindo bestätigt ausdrücklich, dass alle Mitarbeiter des Unternehmens in der gleichen Weise verpflchtet werden:

1. Das Geheimnis personenbezogener Daten (§ 5 BDSG).
2. das Fernmeldegeheimnis nach § 85 TKG das Geheimnis sensibler wettbewerbsrelevanter Daten (§ 17 UWG).
3. Die Verschwiegenheitsverpflichtung nach § 57 StBerG(bei Personen, die den Vorschriften des StBerG unterliegen).

2. Speicherung, Datenschutzbeauftragter

actindo benennt den Datenschutzbeauftragten schriftlich: Datenschutzbeauftragter ist Herr Dipl. Volksw. Volker Homp, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in Ismaning. Die Speicherung der Daten erfolgt ausschließlich auf Servern von actindo. Durch die Anlage von Buchhaltungen und die eventuelle Kenntnis von Benutzernamen und Passwörtern erhält actindo als speichernde Stelle Zugang zu personenbezogenen Daten. Bei der Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten verpflichtet sich actindo, die vorgenannten Bestimmungen einzuhalten. actindo darf die ihr zur Verarbeitung überlassenen Daten weder für eigene Zwecke noch für Zwecke Dritter mit Ausnahme des Endbenutzers verwenden. Im Rahmen des Auftrags ist jedoch actindo zur Durchführung aller technisch erforderlichen Verarbeitungen oder Nutzungen der Daten , soweit dies nicht zu einer inhaltlichen Umgestaltung führt, berechtigt. Berechtigte Beanstandungen werden behoben.

3. Löschung

Mit Beendigung der Vertragsbeziehungen sorgt actindo für die vollständige Löschung oder physikalische Vernichtung der Datenträger einschließlich Papier in der Weise, dass keine der übergebenen oder daraus abgeleiteten personenbezogener Daten bei ihr verbleiben. Bereits vorhandene, früher gemachte Backups sind von dieser Regelung ausgeschlossen, da es technisch nur unter unzumutbarem Aufwand möglich ist, Datensätze einzelner Kunden aus allen vorhandenen früheren Backups zu löschen. Sobald durch die vorgenannten Regelungen geschützte Daten nicht mehr erforderlich sind, sind sie unwiederbringlich zu löschen oder zurückzugeben. Eine Löschung erfolgt spätestens mit Ablauf datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Fristen. Auf Aufforderung ist die Löschung schriftlich zu bestätigen.